Tag-Archiv für » Hartwig Henke «

Klar für den Nordatlantik

Donnerstag, 29. März 2012 15:00

Datum: 29. März 2012
Position: Saint George’s Harbour, Bermuda
Etmal: -
Wetter: wechselhaft, etwas frisch
geschrieben von: Ralf Tettenborn und Dr. Hartwig Henke

Liebe Leser, um 8:00 Uhr, nach dem leckeren Frühstück mit einer neuen Sorte Käse auf der Back, Cheddar nämlich, und Avokadohälften, trat Ulli auf den Plan. Ulli, der uns bereits von Hamburg bis Martinique als 1. Steuermann  begleitete, fährt in der selben Eigenschaft wieder mit uns zurück, von Bermuda nach Hamburg. Er kündigte gestern schon das Seeklarmachen der Johann Smidt für heute an. Auf der Fahrt von Grand Bahama Island bis Bermuda hatten wir recht angenehmes Wetter, nur jagte uns eine Kaltfront, die schließlich durchzog, als wir schon im Hafen von St. George´s Island festgemacht hatten. Für morgen, dem geplanten Termin fürs Auslaufen, ist wieder Starkwind vorhergesagt, also wurden heute die Segel dafür vorbereitet: Das zweite Reff ins Groß, das erste Reff in den Schoner, und Klüver 3 wurde ans Vorstag angeschlagen. Die Dinghies wurden aufgeblasen, der Anker, der nicht richtig in seiner Halterung saß, wurde gefiert, dann gedreht und in die korrekte Position geholt. Das Deck und der Seegarten wurden geschrubbt, auch die Messe.

Ulli führt ein strenges Regiment. Die Aufgabe des 1. Steuermanns ist es, die übergeordneten Entscheidungen des Kapitäns, der auf der Brücke sitzt, in die Praxis umzusetzen, also - an Deck - mithilfe der Mannschaft, die seinen Weisungen folgt, das Schiff tatsächlich zu fahren. Er sorgt dafür, dass die Segel richtig gesetzt werden, dass sie richtig getrimmt und gefahren werden, dass der Kurs eingehalten oder bei Bedarf geändert wird, dass Ordnung herrscht, sowohl an Deck als auch unter Deck, und dass die Schiffssicherheit zu jeder Zeit gewährleistet ist. Er ist die rechte Hand des Kapitäns und die Mutter des Schiffs. Dieses sicher von Hafen zu Hafen zu manövrieren, in allen Aspekten, das ist seine Aufgabe.

Gleichzeitig mit Uli Tetzner war Dr. Hartwig Henke an Bord gekommen. Er hatte Corinna Link, die neue Englischlehrerin mitgebracht und bereitete mit den Lehrern ihren Einsatz an Bord vor. Damit kann nun das seit Kuba zu dritt arbeitende Lehrerteam von den übernommenen Zusatzaufgaben entlastet werden, und gleichzeitig wird mit voller Kraft der Englischunterricht fortgeführt. Schwerpunkte werden der Lektürekurs „The old man and the sea“ und die in diesem Jahrgang anstehende Grammatikeinheit sein. Dann wurde die gesundheitliche Situation von Lola war mit den Ärzten an Bord, Dr. Volker Krück, der auch unser neuer Kapitän ist, und dem neuen Bordarzt Dr. Marc Jutrowsky beraten. Dazu war auch Lolas Mutter angereist, die nach mehreren Untersuchungen von Lola im hiesigen Krankenhaus gemeinsam mit den Ärzten beschlossen hat, zur weiteren Untersuchung und Behandlung mit ihrer Tochter nach Deutschland zurück zu fliegen.

Nachdem nun die Kaltfront mit viel Starkwind endlich durchgezogen ist, werden wir heute planmäßig bei wunderbarem Sonnenschein und frühsommerlichen Temperaturen auslaufen und die herausfordernde Etappe über den Nordatlantik beginnen. Mit besten Grüßen
Ralf Tettenborn & Hartwig Henke

Thema: Nordatlantik | Comments Off | Autor: admin