Silvester vor San Blas

Datum: 31. Dezember 2017
Position: 09°56,1’N, 078°04,4’W
Etmal: 112 NM
Wetter: Wasser 27°C, Luft 28°C, Windstärke 5
von Lukas

Wie ich mir Silvester vorgestellt habe? Das ist eine sehr gute Frage! Ich habe mir zu Hause nie wirklich Gedanken darüber gemacht, wie wir hier auf einem Schiff Silvester feiern werden. Erst an Weihnachten dachte ich erstmals darüber nach, was es denn heißt Silvester ohne Familie, Freunde und Familientradition zu feiern. Für mich beginnt diese Tradition klassischerweise immer mit dem Kurzfilm “Dinner for One”, man kennt ihn zwar (nach dem zweiten Mal anschauen) schon auswendig, aber er wird eben nie langweilig und gehört eben einfach dazu. Auch ein Fondue sowie ein Gläschen Sekt gehören traditionellerweise dazu. Eigentlich haben wir kein großes Programm an Silvester, dennoch nennen wir es Tradition und ganz ehrlich: Als ich daran dachte, bekam ich schon ein wenig Heimweh, vor allem als die Lehrer uns dann noch sagten, dass sie auf Martinique “Dinner for One” für uns heruntergeladen haben und wir den Film heute anschauen würden. Allerdings wurde der Film, den wir wie immer draußen an Deck auf dem Großsegel geschaut haben, von einem plötzlichen Regenschauer unterbrochen, aber zum Glück war der nach fünf Minuten auch schon wieder weg, so dass wir weitergucken konnten.

Nach “Dinner for One” schauten wir noch die Doku “Wettlauf zum Südpol”, der natürlich auch Roald Amundsen thematisiert. Nach dem Film gingen alle, die keine Wache hatten, in die Kojen. Allerdings haben sich ein paar Leute bereit erklärt, um 23:30 Uhr wieder aufzustehen, um die Segel beizufangen und zu packen. Der Kapitän entschied sich allerdings dazu, die Segel erst um 00:10 Uhr zu packen, damit wir gemeinsam ins neue Jahr rutschen und uns in Ruhe die Feuerwerke der anderen Schiffe sowie das, was von den vielen kleinen Inseln um uns herum abgefeuert wurde, ansehen können. Wir konnten die Inseln seit ca. 23:00 Uhr sehen, es gab hier um uns herum unbeschreiblich viel Feuerwerk: Der ganze Horizont war voll und der Himmel erstrahlte in allen Farben, die man sich nur vorstellen kann.
Lukas

P.S.
1. Ich wünsche allen meinen Freunden ein frohes neues Jahr und hoffe, ihr habt ordentlich für mich mit gefeiert! Vermisse euch!!! (Will)
2. Viele Grüße zum Geburtstag, Fenja! 😉 Ich hoffe es hatten alle einen guten Rutsch!! (Greta)
3. Alles, alles Gute zum Hochzeitstag, Mami und Papi und alles Gute und liebe zum Geburtstag, Papi!!! Ach ja und frohes Neues an alle! <3 (Tamina)
4. Max, Floh und Tajik ich hoffe, eure Finger sind noch dran und dass ihr ein geiles Silvester hattet! An meine Familie: Ich hoffe, dass auch ihr ein schönes Silvester hattet! Ich wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr! (Max)
5. Liebe Grüße an alle und ein frohes Neues. (Lukas)

Flaschenpost von der RA – Vorsilvesterlicher Reiserückblick

Datum: 30. Dezember 2017
Position: 09°56,1’N, 078°04,4’W
Etmal: 112 NM
Wetter: Wasser 27°C, Luft 28°C, Windstärke 5
von Eike

An jeden, der diese Flaschenpost findet! Ich glaube, es werden nicht wenige Menschen diese Nachricht finden und lesen. Zum aktuellen Zeitpunkt befinde ich mich in der karibischen Gewässern auf dem Weg zu den San Blas Inseln und weiter nach Panama (Colón). Dort wartet schon eine große Expedition durch Panama und Costa Rica auf mich. In letzter Zeit ist viel passiert, von dem ich berichten will. Gestartet habe ich meinen Törn mit 29 anderen Schülern in Kiel. Gemeinsam sind wir durch den NOK raus auf die Meere gesegelt, doch schon kurz nach der Abfahrt beutelte es uns recht hart in einem Sturm. Wir sind dann aufgrund schlechter Wetterbedingungen in Cherbourg eingelaufen, um abzuwettern. Da es mit 9 Windstärken nicht angenehm in der Biskaya zugegangen wäre.

Nach dem ungewollten Stopp in Cherbourg ging es weiter nach Vigo und von dort weiter nach Porto Santo, einer Insel mit ein paar Bergen sowie einer traumhaften, schönen Stadt. Nach ein paar schönen Tagen haben wir den Hafen verlassen und uns auf den Weg nach Teneriffa gemacht, auf diesem Weg haben wir uns dazu entschlossen, auf einer Insel, die nur wenige Menschen besichtigen dürfen, einen Zwischenstopp einzulegen. Da Selvagem Grande eine naturgeschützte Vogelinsel ist, auf der nur 2 Polizisten und 2 Forscher sowie ein Maschinist, der sich um alle technischen Anlagen der Forscher kümmert, leben. So kam es, dass wir Postkarten aus dem südlichsten Postamt Portugals losschicken konnten.

Auch will ich hier noch einmal unsere erste Exkursion in Teneriffa erwähnen, als wir gemeinsam den höchsten Berg Spaniens erklommen haben, um einen atemberaubenden Sonnenaufgang bei Eiseskälte zu genießen. Danach hat es uns dann über den großen Teich getrieben, immer mit dem NO-Passat und 4-5 Windstärken. Ohne “Fische füttern”, denn alle sind den Seegang mittlerweile gewohnt. Nach einer langen (gefühlt ewigen) Überfahrt kamen wir endlich wieder in “Land-Nähe”. Der Atlantik war geschafft. Wir ankerten in einer kleinen, paradiesischen Bucht zwischen Fischernetzen und kleineren Yachten. Alle paar Stunden kam ein erfrischender, kalter Nieselschauer herunter.

Eine meiner schönsten Erlebnisse beim Ankern vor Martinique war das Schnorcheln an einem Riff in “Land-Nähe” mit vielen Fischen und wunderschönen Korallenriffen. Und dann kam Weihnachten ohne unsere Familien viele, viele Meilen weg von zu Hause… das war ein ganz besonderes Erlebnis: Mit einer gut gedeckten Tafel voller Köstlichkeiten aller Art, eben mit dem, was man aus der Kombüse so herauszaubern kann. Und nun gehen wir mit großen Schritten auf ein neues Jahr 2018 zu … Heute, ein Tag vor Sylvester, war ein Tag wie jeder andere Schultag auch, doch am Abend bekamen wir mit dem Referat von Laurine tolle Einblicke in die Biosphäre und die Auswirkungen des Klimawandels und anschließend hat Ariane uns noch Spannendes über Plankton erzählt. Alles in allem: Es war eine wunderbare Zeit, die wir hier bis jetzt hatten, und ich hoffe, die “Finder” dieser Flaschenpost freuen sich beim Lesen mit uns.
Eike

P.S.:
1. Ganz liebe Grüße an alle zu Hause, besonders aber an meine Familie! Kommt alle gut ins neue Jahr! Liebe Grüße, Eike.
2. Aus der Karibik wünscht Kjell seiner ganzen Familie und seinen Freunden einen guten Rutsch in das neue Jahr! ; )
3. Carlotta wünscht Melinda und Mucki sowie ihrer Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr!
4. Milena wünscht ihrer ganzen Familie und ihren Freunden eine gute Feier und ein frohes neues Jahr!
5. Andy grüßt seine Familie.