Freitag der 13.

Datum: 13. April 2018
Position: 50°42,9’N, 001°30,8’W
Etmal: 49 NM
Wetter: Wasser 8°C, Luft 11,5°C, Windstärke 2
von Tamina

Freitag der 13., was bedeutet das überhaupt? Offiziell steht der Freitag der 13. für einen Neuanfang. Allerdings sehen viele Leute ihn als Unglückstag, einige aber auch als Glückstag. Nun stellt sich angesichts der vielen verschiedenen Definitionen die Frage, was man an diesem Tag besser nicht machen sollte oder was einem besser nicht passieren sollte? Hier ein paar Beispiele: Natürlich sollte man unter keinen Umständen einer schwarzen Katze begegnen, unter einer Leiter hindurchgehen oder einen Spiegel zerbrechen – dies sind die Dinge, welche Unglück bringen. Diejenigen, die diesen Tag als Neuanfang sehen, sollten sich nicht an Vergangenem festhalten. Wenn man diesen Tag als Glückstag betrachtet, muss man eigentlich nur so weiter machen wie bisher und man hat, so die Idee, in vielen Sachen einfach Glück.

Da das Leben hier auf der Roald Amundsen ein wenig anders als das normale Leben zu Hause gestaltet ist, habe ich mir ein paar Ratschläge für Roaldfahrer überlegt, die man an diesem bestimmten Tag vielleicht besser lassen sollte. Einige dieser Dinge waren bei den früheren Seefahrern auch schon bekannt. Zum einen sollte man keine fremden Frauen an Bord bringen, da fremde Frauen an Bord Unglück bringen. Sollte man diese Regel aber missachten und diese Frau dann auch noch zu singen beginnt, ist das ein Zeichen von noch größerem Unglück, das dir widerfahren wird.

Außerdem ist es ein absolutes “No-Go”, einen Galgenknoten an Bord zu machen, denn wenn du diesem Knoten machst, wird sich am nächsten Tag etwas Furchterregendes ereignen! (Von der HSHS-Crew 17/18 kann dies bestätigt werden, nicht war Eike?) Die Zahl 13 ist generell unerwünscht – egal ob Kammernummer, Muggennummer oder Crewplan. Auch sich an einem Freitag dem 13. an Bord zu rasieren, ist keine besonders gute Idee, denn man könnte zum Beispiel aufgrund des Seegangs abrutschen und sich verletzen…

Tatsächlich findet man eine Sache hier an Bord, die mit den Dingen, die man an Land vermeiden sollte, vergleichbar ist – und zwar sollte man es heute besonders vermeiden, unter einem Dinghi durchzugehen! Zum Schluss meinen Rat: Achtet darauf, was ihr tut heute! 😉
Tamina