Achtung neue Blog-Adresse!

Liebe Angehörige, Leser:innen, Fans, Follower …

Wir sind umgezogen!

Seit Montag, den 22. November 2021 ist die neue Website der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog am Start. Da unsere High Seas High School ein Projekt der »Lietz« ist, sind zukünftig auch unsere Informationen und der aktuelle Blog dort zu finden.

Sie kommen über folgenden Link direkt zu unserem Blog. 

www.hshs-blog.de

Sollten Sie über einen anderen Link auf diese Seite gekommen sein, bitten wir Sie, diesen zu löschen und ein neues Lesezeichen zu setzen!

So oder so, freuen wir uns, dass Sie das große Abenteuer unser 44 Schülerinnen und Schüler an Bord der Gulden Leeuw verfolgen. 

Unterrichtsbeginn mit Überraschung

Datum: 19.11.2021
Position: 25°19.35’N, 17°28.18‘W
Kurs: SSW 210° · Bisher zurückgelegte Seemeilen: 3063
Wetter: bc (blue and cloudy – Blauer Himmel und teilweise bewölkt.)
Wind: NW 1 · Luft: 28 °C · Wasser: 19 °C
gesetzte Segel: Keins
Geschwindigkeit: 5,6 Knoten
Stimmung an Bord: Die Stimmung war super!
Den Meisten hat der Tag wirklich gefallen.


Hey,
heute (19. November) war unser erster Schultag. Wir hatten zwei Stunden Geographie und zwei Stunden, in denen wir Deutsch- und Englischunterricht gemischt haben. Im Unterricht haben wir einige Unterschiede zu dem Unterricht zu Hause bemerkt. So muss die Tafel teilweise von der Lehrkraft festgehalten werden, damit sie nicht umkippt oder es platzt plötzlich jemand durch die Tür rein, an welcher die Tafel lehnt. Allerdings waren sich heute die meisten Schüler:innen einig, dass der Unterricht hier mehr Spaß macht, als der Unterricht, den wir sonst kennen.

In Geographie haben wir uns über die Entstehung der Erde unterhalten und wie es möglich ist, dass hier Leben herrschen kann. In den nächsten beiden Stunden haben wir angefangen in kleinen Gruppen einen Flyer zu designen und zu schreiben. Der Beste wird am Ende ausgedruckt und wenn wir im Hafen liegen, an Leute verteilt werden, wenn sie sich für unsere Reise interessieren.

Nach der Schule haben wir Mittag gegessen und anschließend gab es das tägliche Meeting. Zum Ende des Meetings gab es eine Überraschung: Wir durften heute schwimmen gehen! Wir haben das letzte Segel runtergeholt und haben uns dann umgezogen. Dann sind wir neben dem Schiff baden gegangen und es war super toll. Wenn man runtergeschaut hat, hat man nichts als blau gesehen, da dort circa drei Kilometer nur Wasser unter uns war. Außerdem war es total klar und hatte eine angenehme Temperatur. Im Verlauf des Tages haben wir auch immer wieder Schildkröten gesehen. Zusammengefasst war der Tag also wirklich super!
Bis bald und Tschüss

Text: Antonia M.