HOME
hl–aktuell · das spiekerooger lietz–magazin

High Seas High School
Das segelnde Klassenzimmer®
  Das Projekt

Das Projekt | Die Reise 13/14 | Summer–HSHS | HSHS–Archiv

"High Seas High School" (1) (2)
Ob die HSHS, wie anfangs, auf dem Toppsegelschoner Fridtjof Nansen (Wolgast) oder auf der Thor Heyerdahl (Kiel) die Segel hisste, blieb sich gleich. Entscheidend war, dass der Vater der Erlebnispädagogik und Reformpädagoge Kurt Hahn (1886–1974) "mitsegelte". Dr. Hartwig Henke, Initiator und Ideenschmied der HSHS und Leiter der Hermann Lietz–Schule Spiekeroog, fühlt sich den Idealen von Pestalozzi und Lietz verpflichtet. Das bedeutet, nicht nur den Kopf der jungen Menschen bilden zu wollen, sondern auch Herz und Hand. An welchem Ort der Welt greift das besser ineinander als auf einem alten Segelschiff, das viele Herausforderungen und Erfahren persönlicher Leistungsgrenzen bietet? Hier erkennen die Jugendlichen, dass mehr in ihnen steckt, als sie bisher dachten. Sie lernen, dass persönliche Animositäten einem gemeinsamen Ziel untergeordnet bzw. Konflikte ausgetragen werden können, ohne das Gesicht zu verlieren.

Streiten lernen und Grenzen testen
"Du merkst, du kannst Konflikten nicht davonlaufen oder sie verschieben... kein Geld der Welt hilft dir da. Aber du weißt, du bist nie allein...", beschreibt Jasmin Schmidt, eine ehemalige Teilnehmerin, ihre Erfahrungen. Sie gewann auf der HSHS Freunde für’s Leben. Junge Menschen auf der High Seas Hogh School sind outward bound, gerüstet für ihre Fahrt ins Leben, und wenn diese Fahrt auf einem Traditionssegler beginnt, ist es gut. Denn da sind Kopf und Herz nah beieinander.

 

Zum Downloaden:

Kurzbericht mit Bildern über die HSHS 03/04 (PDF-Format, 364 KB)
 


english version  

Das Projekt:

Was ist "HSHS"? (2)
Vier Ziele
Lernen unter Segeln
Bewerbung

HSHS–Links:

Dokumentation 13/14
Dokumentation 12/13
Dokumentation 11/12

Clipper DJS e.V.
Longo Mai/Costa Rica
Lighthouse Foundation

HSHS–Filme: 1 | 2 | 3
HSHS–Gästebuch

 
 
 


© 2013 by HL–Spiekeroog