Hundewache

MoritzName des Autors: Moritz
Datum: 24.7.2017
Position: 55°41,2´N 012°35,9´E
Position für Ladratten: Sund und Kopenhagen
Wind: kaum… wenn dann NW 1

Heute morgen von 0 Uhr bis 4 Uhr hatten wir Nachtwache, die auch Hundewache genannt wird. Das war sehr anstrengend, weil es ungewohnt war, nachts so lange wach zu sein.
Wir mussten in der Dunkelheit gut Ausguck gehen, steuern und Positionen eintragen.
Danach legten Glubschy, Sarita, Sahara, Helene und ich uns hin und schliefen sofort wieder ein. Am nächsten morgen wurde ich von Waschpulver geweckt. Das Frühstück war wie erwartet und zwar super lecker. Mit Motorenkraft fuhren wir nach Kopenhagen. Wir konnten leider nicht segeln, weil absolute Flaute war. Um 16 Uhr kamen wir an. Unser Liegeplatz ist direkt am Schloss und gegenüber der Oper. EDEKA, Schildkröte, Nicole, Isabella, Helene und ich gingen zum Schwimmbad, um dort zu duschen. Das Abendbrot war so gut wie das Frühstück, danach hatten wir Englisch und am Abend sangen wir Arbeitslieder (Shantys) und andere Lieder zusammen auf dem Vorschiff.

Viele Grüße an Grete, Heinrich und Elisabeth, Mama und Papa

Veröffentlicht unter Dänemark, Deutschland | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Hundewache

Wo sind unsere Namen hin?

JonathanName des Autors: Jonathan
Datum: 23.7.2017
Position: 54°11,4´N    011°43,9´E
Position für Ladratten: Westliche Ostsee
Wind: Erst SSE, dann W 2-3

Der erste Tag war sehr schön. Die ganze Crew hat sich Spitznamen gegeben, so dass jetzt keiner mehr weiß, wie wir eigenlich wiklich heißen… Die besten Namen sind „Waschpulver“ und „Sahara“.

Unsere Steuerfrauen und Steuermänner zeigten uns, wo wir uns waschen und duschen können. Alle Personen wurden in drei Wachen eingeteilt und diese tauschen im Dreistundentakt durch. In der ersten Nacht ankerten wir vor Kühlungsborn. Bei jeder  Mahlzeit haben wir eine Schweigeminute eingeführt. An diesem Tag schlug auch das Wetter um und wir gerieten in ein Gewitter. Es regnete zwar mehr aber dafür gab es nicht so mega viel Wind. Gut ist, dass wir uns keinen Wecker stellen müssen, sondern von der Wache geweckt werden, die vor uns Wache hatte. Der Englischunterricht ist eine sehr entspannte Stunde, wo man etwas lernt und Spaß hat. Der Unterricht vermittelt mehr Spaß als der in der Schule. Die Stimmung an Bord ist gut. Alle verstehen sich untereinander und haben sich angefreundet.

Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Wo sind unsere Namen hin?

Die Seute Deern ist auf dem Weg…Ihr auch schon?

Liebe Crew, Familien und Freunde,

die Seute Deern ist bereits auf dem Weg nach Neustadt und schon in zwei Tagen werden 28 neue Crewmitglieder das Schiff übernehmen: die Crew der High Seas High School 2017!!

Wir freuen uns alle sehr und wünschen Euch eine gute Anreise!

Im Namen der Crew
Eure Katha

Seute Deern segelt gen Süden! (Quelle: www.marinetraffic.com)

Veröffentlicht unter Deutschland, Shorty | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar